Schlaf gut - Rollladen
 
20. November 2018 | Lesedauer: ca 2 min

Schlaf gut

Rollladen - Für einen besseren und erholsamen Schlaf

Schlaf gut - Rollladen


Der Rollladen vor dem Fenster ist ein wahrer Alleskönner: Er schützt uns im Sommer vor Hitze, im Winter vor Kälte und das ganze Jahr über vor Lärm, ungebetenen Eindringlingen, unerwünschten Blicken von außen – und vor Licht! Warum das vor allem im Schlafzimmer so wichtig ist und was das mit gesundem Schlaf zu tun hat, verraten wir Ihnen in diesem Blogartikel.

Bei Sonnenlicht wird im Gehirn der Botenstoff Serotonin produziert. Oftmals auch als Glückshormon bezeichnet, sorgt es für Antrieb, Stimmung oder Impulsivität. Mit einsetzender Dunkelheit erhöht der Körper dagegen die Produktion des schlaffördernden Hormons Melatonin, wodurch der gesamte Körper auf Nacht und damit auf Schlaf eingestimmt wird. Licht kann in diesem Zusammenhang ein nicht zu unterschätzender Störfaktor werden, wenn wir zur Ruhe kommen wollen, da es unseren Schlaf-Wach- bzw. Tag-Nacht-Rhythmus durcheinander bringen kann – das gilt übrigens auch für künstliches Licht von Computern, Smartphones und eBook-Readern. Gerade für Schichtarbeiter ein ernstes Problem.

Guter Schlaf dank Rollladen  Rollladen von WAREMA  Schlaf gut - Rollladen

Je dunkler, desto besser
Das Schlafzimmer ist ein Raum, den wir eigentlich nur nachts aufsuchen. Ein Raum, in dem wir über Nacht Kraft und Energie tanken. Der Schlaf dient dem Entspannen und Ausruhen, und das geht nachweislich am besten, wenn es dunkel ist. Eine Schlafmaske kann helfen, wird aber von vielen Menschen als störend empfunden. Jalousien, Rollos oder dicke Vorhänge können das Schlafzimmer verdunkeln. Richtig dunkel machen aber nur Rollladen, da sie lichtundurchlässig sind. Rollladen gibt es als Vorbau-Rollladen, als Aufsetz-, Neubau-, Schacht-, Schräg- oder Sicherheits-Rollladen. Allen gemein ist die Möglichkeit der kompletten Verdunkelung. Selbst ein Nachrüsten ist heutzutage kein Problem mehr. Besuchen Sie einen Fachhändler in Ihrer Nähe, er berät Sie gerne. Und wenn Sie nicht in den eigenen vier Wänden wohnen, fragen Sie Ihren Vermieter nach Verdunklungsmöglichkeiten.

Schlaf ist die beste Medizin
Klar, jeder hat andere Schlafgewohnheiten, und es gibt Menschen, denen auch Licht nichts ausmacht, wenn sie ein Nickerchen halten wollen. Es gibt neben dem Licht noch viele Gründe, warum wir schlecht schlafen – zu viel oder zu wenig Abendessen, zu spätes Essen, Alkohol, Stress auf der Arbeit oder im Privatbereich usw. Und schlechter Schlaf ist auf Dauer ungesund. Ein Rollladen ist kein Allheilmittel, aber eine sehr gute Unterstützung für einen besseren und erholsamen Schlaf. Und ein gesunder Schlaf ist die beste Voraussetzung für die eigene Gesundheit. Probieren Sie es aus!

7 Tipps für einen besseren Schlaf

  • Zimmer dunkel halten, am besten mit einem Rollladen
  • Künstliches Licht vermeiden, also auch keine LED-Wecker oder Handys am Bett
  • Frische Luft, einfach vor dem Schlafengehen einmal Fenster öffnen und durchlüften
  • Cool bleiben, die Heizung sollte am besten ganz aus bleiben, ideal sind 15 – 19° C
  • Nicht zu spät Essen, der Darm soll nachts auch ruhen
  • Keine anregende Getränke, auf Kaffee, Cola oder Alkohol vor dem Schlafengehen möglichst verzichten
  • Aufregendes vermeiden, ein Horrorfilm um Mitternacht führt eher zu Albträumen als zu gesundem Schlaf

 

Was Sie sonst noch über Rollladen wissen wollen, etwa wie sich Rollladen steuern lassen oder wie Sie Ihren elektrischen Rollladen bei einem Stromausfall dennoch per Hand öffnen können, erfahren Sie hier.