Sonnenschutz richtig reinigen für den Herbst WAREMA
 
10. September 2019 | Lesedauer: ca 3 min

Gut gerüstet in den Herbst

Pflegekur für Ihren Sonnenschutz

Sonnenschutz richtig reinigen für den Herbst WAREMA


Der Sommer erfreut uns noch mit ein paar warmen Sonnentagen. Aber der Herbst hat seine Vorboten bereits geschickt, die ersten Blätter färben sich bunt und fallen zu Boden. Damit Ihr Sonnenschutz nicht nur gut aussieht, sondern auch nächstes Jahr noch seine volle Funktion erfüllt, sollten Sie ein paar Vorkehrungen treffen. Eine intensive Pflegekur ist jetzt das A und O, um gut gerüstet in den Herbst zu gehen. Wir geben Ihnen ein paar Pflegetipps an die Hand, was für die unterschiedlichen Materialien das Beste ist und wie man sie richtig sauber macht.

Warum benötigen Markisen, Rollladen und Jalousien eigentlich eine Pflege?
Über den Frühling und Sommer haben Sie Ihre Sonnenschutzprodukte viele Male geöffnet und wieder geschlossen oder rein- und rausgefahren. Schmutz hat sich angesammelt, kleine Staubteilchen haben sich überall abgesetzt und Feuchtigkeit hat nicht nur dem Stoff, sondern auch dem Gestell und der Technik zugesetzt. Durch intensive Sonneneinstrahlung hat sich oftmals der Schmutzfilm auf der Oberfläche ins Material gebrannt. Um die Lebensdauer Ihrer Markise oder Ihres Rollladens zu verlängern, ist regelmäßige Reinigung und Pflege extrem wichtig.

Plissee Herbst 9956540v4 Terrassenmarkisen Terrea Herbst 9977092v1 Lamellendach Lamaxa Herbst 9967309

Wie reinigt man seinen Sonnenschutz richtig?
Eigentlich ist das ganz einfach: Losen Schmutz wie Steinchen, kleine Zweige oder Laub können Sie einfach mit einem Besen oder Staubfeger abkehren. Wird der Schmutz kleiner, entfernen Sie Staub oder Blütenpollen am besten mit einem Staubsauger oder einem feuchten Lappen. Vermeiden Sie auch bei hartnäckigem Schmutz aggressive Scheuermittel oder Reinigungsprodukte wie Alkohol oder Benzin, diese können die Oberfläche von Kunststoff oder dem Markisentuch angreifen und dauerhaft beschädigen. Bei der Reinigung sollten Sie auch auf den oft und zu recht hochgelobten Hochdruckreiniger verzichten. Und achten Sie bitte immer darauf, dass keine Elektrobauteile mit Wasser in Berührung kommen, da sonst die Gefahr eines Kurzschlusses bestehen kann. Für die Gelenke an Markisen oder dem Lamellendach können Sie etwas Öl oder Silikon-Gleitspray benutzen, aber gehen Sie bei der Verarbeitung sparsam um.

Reinigungsbürste für Lamellen von AREMA 18655v3 Reinigungszange für Lamellen von WAREMA 18994 Reinigungs-Handschuh von WAREMA 9962357v1

Welche Reinigungsmittel stehen zur Verfügung?
Wasser und ein feuchtes Tuch sind schon mal ein guter Anfang, mit dem man Schmutz auf Lamellen, Jalousien oder Blenden einfach abwischen kann. WAREMA bietet ein spezielles Reinigungstuch aus Mikrofaser, das besondern zum Aufnehmen von feinem Schmutz geeignet ist. Eine spezielle Reinigungszange für Außenjalousien ist so konzipiert, dass die Lamelle in einem Rutsch gleichzeitig von oben und unten gereinigt wird. Für härtere Fälle von Verschmutzung, oder wenn Sie mehrere Lamellen gleichzeitig reinigen wollen, empfiehlt sich die große Reinigungsbürste von WAREMA. Tuch, Zange und Bürste können auch für Innenjalousien, Rollladen oder Rollos verwendet werden.Für Ihre Terrassenmarkise, die Pergola- oder Seitenmarkise ist eine Kombination aus lauwarmem Wasser und Feinwaschmittel die beste Wahl, auch bei starker oder hartnäckiger Verschmutzung wie eingetrockneter Vogelkot. Das Markisenntuch einfach mit viel Schaum bedecken und ca. 15 Minuten einwirken lassen. Anschließend mit klarem Wasser abspülen und vollständig trocknen lassen – eventuell müssen Sie diesen Vorgang wiederholen und bei Bedarf abschließend Imprägnierung auffrischen. Häufig bildet sich auch auf den Oberflächen der festen Bauteile, der Gelenkarme oder dem Ausfallprofil ein Schmutzfilm, der sich durch Sonneneinstrahlung dauerhaft in die Beschichtung einbrennen kann. Eine regelmäßige Pflegeaktion mit gründlicher Reinigung schützt die Materialien.

Insektenschutz reinigen 9958501 Sonnenschutz innen und aussen 9965351v1 Lamellendach Lamaxa reinigen 9969166

Wie reinigt man Insektenschutz oder innenliegenden Sonnenschutz?
Auch der Insektenschutz an Fenstern und Türen sollte nach dem Sommer von Staub und Pollen befreit werden. Das Gewebe säubern Sie einfach vorsichtig mit einer weichen Bürste und bei Bedarf anschließend mit einem feuchten Schwamm oder Reinigungshandschuh abwischen. Bei Rollos, Flächenvorhängen, Vertikaljalousien, Faltstores oder Verdunkelungen hängt die Reinigungsmethode vom Material ab. Prinzipiell gibt es die Möglichkeiten, die Textilien vorsichtig abzubürsten oder abzusaugen, sie feucht abzuwischen oder in Feinwaschmittellauge einzuweichen. Die Waschmaschine ist in jedem Fall tabu. Im Zweifelsfall holen Sie den Rat des Experten im Fachhandel ein, der Ihren Sonnenschutz fachgerecht reinigt und wartet.

Der Herbst kann kommen, Sie sind bestens vorbereitet und können die Sonnenstunden das ganze Jahr über genießen – dank einer regelmäßigen Pflegekur Ihres Sonnenschutzes!