Ho, ho, ho zur Weihnachtszeit!
 
6. Dezember 2018

Ho, ho, ho zur Weihnachtszeit!

Absolventen laden zum alljährlichen Weihnachtsessen für die Tafel ein

Ho, ho, ho zur Weihnachtszeit!


Weihnachten – für viele die schönste Zeit des Jahres. Doch nicht jeder in unserer Gesellschaft kann diese Zeit in vollen Zügen genießen. Wie soll noch was für Weihnachtsgeschenke für die Kinder und ein Festtagsessen übrig sein, wenn das Geld kaum für die Grundbedürfnisse ausreicht? Wir – die diesjährigen Absolventen der dualen und Fachhochschule der WAREMA Renkhoff SE – wollen diesen Menschen in der Weihnachtszeit etwas Gutes tun. Deshalb organisierten wir auch in diesem Jahr die wohltätige Weihnachtsfeier, die von der Hans-Wilhelm-Renkhoff-Stiftung zusammen mit der Marktheidenfelder Tafel schon seit 6 Jahren ausgerichtet wird. Initiiert wurde die Feier ursprünglich von Frau Renkhoff-Mücke, Vorstandsvorsitzende von WAREMA, und Frau Wiesmann von der Marktheidenfelder Tafel.

Vorbereitungen mit ganz viel Herz
Solch ein Event organisiert sich jedoch nicht von alleine. Von der Auswahl der Speisen über die Kinderbetreuung bis hin zum Unterhaltungsprogramm fallen vielfältige Aufgaben an. Deshalb haben wir mit einem ambitionierten Team aus 8 Absolventen und ganz viel Herzblut schon Anfang Oktober mit der Planung und Vorbereitung begonnen. Jeder nahm sich dafür einem bestimmten Aufgabenbereich in einem der Organisationsteams an, sodass wir unserem Ziel – den Tafelkunden mit ihren Kindern einen erinnerungswürdigen Tag zu bescheren – in Teamarbeit Stück für Stück näher kamen.

Als der große Tag dann vor der Türe stand, empfingen wir am 02. Dezember zusammen mit einem Helferteam der anderen Jahrgänge ca. 120 Gäste im weihnachtlich geschmückten Betriebsrestaurant von WAREMA. Die Kinder stürzten sich gleich nach der Ankunft begeistert auf das Angebot zur Kinderbetreuung. Neben dem Verzieren von Sternen und Engeln und dem Bemalen von Markisenstoffen hatten die Kleinen die Möglichkeit, weihnachtliche Gadgets für die Fotobox zu entwerfen und sich direkt im Anschluss damit ablichten zu lassen. Nachdem sich alle Gäste um 12 Uhr in der Location eingefunden hatten, wurde das dreigängige Festtagsessen durch die Ansprachen von Richard aus dem Absolvententeam, Frau Renkhoff-Mücke und Herrn Dosch von der Marktheidenfelder Tafel eröffnet. Das Buffet war reichlich mit Leckereien gedeckt wie z. B. Kürbiscremesuppe, Gänsebrust und selbstgebackenen Kuchen. Der Alleinunterhalter Thomas Öchsner unterstützte das weihnachtliche Flair dabei mit musikalischer Unterhaltung. Das Highlight für die Kinder an diesem Tag wartete nach dem Essen. Mit Weihnachtsliedern und leuchtenden Kinderaugen wurde der Nikolaus empfangen, der für jedes der Kinder ein Säckchen mit einer kleinen Überraschung bereithielt. Doch damit nicht genug! Mit den zu Beginn gebastelten Gadgets konnten vor der Verabschiedung am Nachmittag in der Fotobox die schönen Momente mit allen Familienmitgliedern festgehalten und als Erinnerungsstück mit nach Hause genommen werden.

Rückblickend können wir sagen: Der Tag war ein voller Erfolg
„Das Projekt hat uns gezeigt, wie einfach es doch ist, durch gemeinsame Teamarbeit so vielen Menschen ein Lächeln ins Gesicht zu zaubern. Es war auf jeden Fall eine tolle Erfahrung, die uns auch als Team zusammengeschweißt hat.“, zieht Theresa, Absolventin des Studiengangs BWL, als Fazit. Auch wenn die Organisation eines solchen Events die ein oder andere Herausforderung mit sich bringt, hat sich gezeigt, dass diese durch die Zusammenarbeit im Team einfach gemeistert werden können. Was uns bleibt, ist eine wertvolle Erfahrung, eine positive Erinnerung und das gute Gefühl in der Vorweihnachtszeit einen besonderen Beitrag zur Gesellschaft geleistet zu haben.

Bedanken wollen wir uns zum Schluss besonders bei allen tatkräftigen Helfern aus dem #teamwarema für ihre Unterstützung, sowie bei Thomas Öchsner für die tolle musikalische Unterhaltung. Ein besonderer Dank für die tolle Zusammenarbeit gilt auch Frau Wiesmann, die als Ansprechpartnerin der Marktheidenfelder Tafel jederzeit bei Fragen zur Verfügung stand.